Station 1 Essingen
structural engineering, Tragwerksplanung
17768
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17768,bridge-core-2.1.2,qode-quick-links-1.0,,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-20.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Station 1 Essingen

Essingen im Remstal

Die Station 1 in Essingen ist Bestandteil eines regionalen Architekturprojektes, das im Rahmen der Remstal-Gartenschau 2019 realisiert worden ist. Die 16 Stationen sind ein zentral kuratiertes Architekturprojekt, bei dem in den 16 Städten und Gemeinden des Remstals diverse Landmarken für speziell ausgesuchte Orte geschaffen wurden. Die erste dieser 16 Stationen steht in Essingen in unmittelbarer Nähe der Remsquelle und wurde von harris + kurrle architekten bda entworfen. Die „Station 1“ besteht aus einer Beton-Skulptur, halb Brücke, halb Treppe, welche in einem ehemaligen Steinbruch den Beginn des Wanderwegs durch das Remstal markiert. Die Treppe wurde aus weiß eingefärbtem Beton in Fertigteilbauweise gefertigt. Wände, Treppenlauf und Platten wurden in Einzelteilen gefertigt und auf einem Fundament aus Ortbeton montiert.

Bauherr

Gemeinde Essingen

Unsere Leistung

Tragwerksplanung LP 1-6

Objektplanung

harris + kurrle architekten

Planung und Bau

2017 - 2019

Category
Besonderes, Beton, Brücken