Engelsmann Peters GmbH | Fussgängerbrücke Hannover
structural engineering, Tragwerksplanung
16003
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16003,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.6,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.1,vc_responsive

Fussgängerbrücke Hannover

Fuß- und Radwegbrücke in Hannover am Clevertor

Der Neubau der Geh- und Radwegbrücke am Clevertor befindet sich unmittelbar neben einer historischen Steinbrücke über die Leine. Das neue Brückenbauwerk soll die baufälligen und gestalterisch problematischen Ergänzungen des historischen Brückenbauwerks, ersetzen und eine Fußgängerbrücke mit hoher Aufenthaltsqualität werden. Die Gesamtbrückenlänge des Brückenbauwerkes beträgt 28,80 m. Die nutzbare Breite zwischen den Handläufen des Brückengeländers beträgt ca. 6,1 m.

Die Überbauform ist abgeleitet aus der Geometrie der bestehenden alten Brücke. In der Ansicht sollen die beiden Überbauten ein harmonisches Gesamtbild ergeben und das neue Brückenbauwerk die historische Brücke nicht verdecken. Das Stahl-Brückenbauwerk ist in integraler Bauweise mit elastischer Einspannung in die Brückenwiderlager geplant. Der Überbau besteht aus einem dreieckigen Hohlkasten mit veränderlichen Querschnittsabmessungen. Er verjüngt sich in Grundriss und Ansicht von beiden Seiten aus in Richtung Brückenmitte. Die Unterkante des Überbaus besitzt eine bogenförmige Krümmung, deren Scheitelpunkt mit dem der historischen Bestandsbrücke korrespondiert. Im Grundriss soll die Verjüngung eine Verlangsamung von Fußgängern und Radfahrern bewirken und die Nutzer zum Stehenbleiben einladen. Die Brückenoberfläche besteht in diesen Bereichen aus Gitterrosten, die von senkrecht vom Hohlkasten abgehenden Kragarmen aus Flachstahl getragen werden: Fluss und Flusslandschaft bleiben so entlang der Brückenaußenkanten erfahrbar. Die plastisch ausgebildeten Vorderseiten der Brückenwiderlager bestehen aus ebenen Teilflächen.

 

Bauherr

Landeshauptstadt Hannover, Tiefbauamt

Unsere Leistung

Objektplanung: 1-5 Tragwerksplanung: 1-5

Spannweite

29 m

Planung

2014

Kategorie
Brücken, Neubau, Stahl